Tagungen

ZeMKI-Forschungskolloquium

Im Fokus des ZeMKI-Forschungskolloquiums steht eine kritische Auseinandersetzung mit Kommunikations- und Medienwandel im Hinblick auf  Mediatisierung und Kulturwandel bzw. den Wandel von Medienkultur. Es geht also im weitesten Sinne um die Frage, wie der Wandel unserer gegenwärtigen Kulturen in Beziehung steht mit dem Wandel von Kommunikation und Medien. Um die Forschung zu dieser Thematik kontinuierlich voranzutreiben, werden in dem Kolloquium regelmäßig einschlägige internationale Forscherinnen und Forscher eingeladen beziehungsweise Ergebnisse der Bremer Forschung diskutiert.

ZeMKI-Mediengespräche

Die ZeMKI-Mediengespräche versprechen tiefe Einblicke in aktuelle Entwicklungen des Mediengeschehens und fundierte wissenschaftliche Einordnung. Zweimal im Semester lädt das Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI) der Universität Bremen Persönlichkeiten aus der Medienpraxis ein, über gesellschaftliche Streitfragen rund um den Medienwandel zu sprechen. Darüber hinaus werden die Erfahrungsberichte der Praktiker jeweils durch eine wissenschaftliche Response aus den Reihen der Forscherinnen und Forscher am ZeMKI ergänzt.

Wissenschaftliche Tagungen

Am ZeMKI finden regelmäßig nationale und internationale Tagungen und Workshops statt. Hier finden Sie nähere Informationen zu den geplanten und vergangenen Veranstaltungen.

Call for Papers: Special Issue "The Datafication of Education"

"Der Verein Arbeiterpresse (1900-1933)"

ZeMKI-Forschungsbericht veröffentlicht

"Theoriearbeit in der Kommunikationswissenschaft zwischen Komplexitätssteigerung und Komplexitätsreduzierung"