Nachname
Dr. Leif Kramp
Fachbereich
Fachbereich 9: Kulturwissenschaften
Institut
ZeMKI / IPKM
Fachgebiet
Forschungskoordination
Telefon
+49 (0)421 218 67652
E-Mail
kramp[at]uni-bremen.de
Gebäude
Linzer Str. 4
Raum
40270
Fax
+49 (0)421 218 98 67652
Sprechzeiten

siehe Sprechzeitenliste

Vita

Mitglied im ZeMKI-Lab: "Medienkultur und Globalisierung"

Leif Kramp arbeitet seit März 2011 als Forschungskoordinator des Zentrums für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI) der Universität Bremen. 

Zuvor war Kramp als Lecturer und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg, als wissenschaftlicher Referent des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik in Berlin sowie als wissenschaftlicher Projektmitarbeiter am Hans-Bredow-Institut für Medienforschung in Hamburg tätig.

Kramp studierte Journalistik, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Geschichte und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg und promovierte 2010 (Dr. phil.) mit einer Arbeit über das Fernsehen als Faktor der gesellschaftlichen Erinnerung und Strategien für die Arbeit von Fernseharchiven und Fernsehmuseen. In den Jahren 2006 bis 2008 unternahm er mehrere Forschungsaufenthalte in den USA und Kanada mit einem Stipendium der FAZIT-Stiftung.

Kramp ist Lehrbeauftragter am Institut für historische Publizistik, Kommunikations- und Medienwissenschaft, an der Jacobs University Bremen und der Hamburg Media School tätig. Er ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins für Medien- und Journalismuskritik e.V. und Gründungsmitglied der Initiative Audiovisuelles Erbe. Seit 2011 ist Kramp Jurymitglied der Initiative Nachrichtenaufklärung (INA). Von 2010 bis 2011 war er Associate der Stiftung Neue Verantwortung im Projekt "Zukunft des Journalismus". Zudem ist er Mitglied des Herausgebergremiums des Autorenportals VOCER und einer der Direktoren des journalistischen Nachwuchsförderprogramms VOCER Innovation Medialab.

Forschungsschwerpunkte

Medien- und Kommunikationsforschung, Journalismusforschung, Transkulturelle Kommunikation, Internationale Medienkulturen, Globaler Medienwandel, Medien- und Kulturpolitik, Mediengeschichte und Media Heritage Management.

Mitgliedschaften
  • European Communication Research and Education Assocation (ECREA)
  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
  • Gesellschaft für Medienwissenschaften (GfM)
  • Studienkreis Rundfunk und Geschichte (RuG)
  • Verein für Medien- und Journalismuskritik (VfMJ) (Gründungsmitglied)
  • Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
Publikationen

Monographien und Sammelbände

2017
Hettinger, Holger/Kramp, Leif (in Vorbereitung): Kultur. Basiswissen für die Medienpraxis. 2., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Köln: Herbert von Halem.

2016
Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas/Kilborn, Richard/Kunelius, Risto/Nieminen, Hannu/Olsson, Tobias/Tomanić Trivundža, Ilija/Tosoni, Simone (Hg.) (2016): Politics, Civil Society and Participation. Media and Communications in a Transforming Environment. Bremen: edition lumière.

2015
Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas/Tomanić Trivundža, Ilija/Nieminen, Hannu/Kunelius, Risto/Olsson, Tobias/Sundin, Ebba/Kilborn, Richard (Hg.) (2015): Journalism, Representation and the Public Sphere. Bremen: edition lumière.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif/Welker, Martin (2015): Die Zeitungsmacher. Aufbruch in die digitale Moderne. Wiesbaden: Springer VS.

2014
Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas/Tomanić Trivundža, Ilija/Nieminen, Hannu/Kunelius, Risto/Olsson, Tobias/Sundin, Ebba/Kilborn, Richard (Hg.) (2014): Media Practice and Everyday Agency in Europe. Bremen: edition lumière.

2013
Hettinger, Holger/Kramp, Leif (2013): Kultur. Basiswissen für die Medienpraxis. Köln: Herbert von Halem.

Kramp, Leif/Novy, Leonard/Ballwieser, Dennis/Wenzlaff, Karsten (Hg.) (2013): Journalismus in der digitalen Moderne. Einsichten – Ansichten – Aussichten. Wiesbaden: Springer VS.

2012
Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2012): Innovationsreport Journalismus. Ökonomische, medienpolitische und handwerkliche Faktoren im Wandel. Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung.

2011
Kramp, Leif (2011): Gedächtnismaschine Fernsehen. Band 1: Das Fernsehen als Faktor der gesellschaftlichen Erinnerung. Berlin: Akademie Verlag.

Kramp, Leif (2011): Gedächtnismaschine Fernsehen. Band 2: Probleme und Potenziale der Fernseherbe-Verwaltung in Deutschland und Nordamerika. Berlin: Akademie Verlag.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif (2011): Die Vorkämpfer. Wie Journalisten über die Welt im Ausnahmezustand berichten. Köln: Herbert von Halem.

2010
Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2010): Die Meinungsmacher. Über die Verwahrlosung des Hauptstadtjournalismus. Hamburg: Hoffmann und Campe.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif/Jakobs, Hans-Jürgen (Hg.) (2010): Wozu noch Journalismus? Wie das Internet einen Beruf verändert. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif/von Streit, Alexander (Hg.) (2010): Digitale Mediapolis. Die neue Öffentlichkeit im Internet. Köln: Herbert von Halem.

2009
Weichert, Stephan/Kramp, Leif (2009): Das Verschwinden der Zeitung? Internationale Trends und medienpolitische Problemfelder. Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif (2009): Der Berliner Pressemarkt. Historische, ökonomische und international vergleichende Marktanalyse und ihre medienpolitischen Implikationen. Berlin: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen/Projekt Zukunft.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif/Jakobs, Hans-Jürgen (Hg.) (2009): Wozu noch Zeitungen? Wie das Internet die Presse revolutioniert. Göttingen: Vandenhoeck & Rupprecht.

2008
Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2008): Journalismus in der Berliner Republik. Wer prägt die politische Agenda in der Bundeshauptstadt? Wiesbaden: Netzwerk Recherche e.V.

2005
Kramp, Leif (2005): Die »Deutsche Mediathek«. Ziele und Ansätze eines nationalen Museums zur deutschen Fernsehgeschichte. Unveröffentlichte Magisterarbeit. Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft. Hamburg: Universität Hamburg.

1999
Kramp, Leif/Kramp, Ole (1999): Einigkeit und Recht und Freiheit. Fünf Ratzeburger Protestler in der deutschen Demokratiegeschichte. Ratzeburg: Stiftung Mecklenburg (ausgezeichnet im Rahmen des Geschichtswettbewerbs um den Preis des Bundespräsidenten 1999).
 
Aufsätze für Sammelbände und Fachzeitschriften

2017
Kramp, Leif/Loosen, Wiebke (in Vorbereitung): The transformation of journalism: from changing newsroom cultures to a new communicative orientation? In: Hepp, A./Breiter, A. (Hg.): Communicative Figurations: Rethinking mediatized transformations. Basingstoke: Palgrave Macmillan.

Kramp, Leif/Weichert, Stephan (in Vorbereitung): Internationale Medienpolitik. In: Pellegrini, Tassilo/Krone, Jan (Hg.): Handbuch Medienökonomie. Wiesbaden: Springer VS.

2016
Kramp, Leif/Hepp, Andreas (2016): Vorwort. In: Ong, Walter J.: Oralität und Literalität. Die Technologisierung des Wortes. 2. Auflage. Wiesbaden: Springer VS.

Kramp, Leif (2016): Rezension zu Hollmann, Michael/Schüller-Zwierlein, André (Hg.) (2014): Diachrone Zugänglichkeit als Prozess. Kulturelle Überlieferung in systematischer Sicht. Berlin/München/Boston: de Gruyter Saur, 2014 (Age of Access? Grundfragen der Informationsgesellschaft, Bd. 4). In: Rabels Zeitschrift.

Kramp, Leif (2016): Das Medienarchiv unter dem Eindruck medienpolitischer Vernachlässigung: Konsequenzen für die Forschung. Trültzsch-Wijnen, Sascha/Barberi, Alessandro/Ballhausen, Thomas (Hg.): Geschichte(n), Repräsentationen, Fiktionen – Medienarchive als Gedächtnis- und Erinnerungsorte. Köln: Herbert von Halem.

Kramp, Leif (2016): Rezension zu Burkhardt, Steffen (2015): Medienskandale. Zur moralischen Sprengkraft öffentlicher Diskurse. 2. Überarbeitete und ergänzte Auflage. Köln: Herbert von Halem Verlag. In: M&K Medien & Kommunikationswissenschaft 1/2016, 122-124.

2015
Bösch, Frank/Classen, Christoph/Kramp, Leif (2015): Rechtliche Rahmenbedingungen für den wissenschaftlichen Umgang mit audiovisuellen Quellen: Zusammenfassung eines Gutachtens. In: Rundfunk und Geschichte 41(3-4), S. 36-46.

Kramp, Leif (2015): Zur Situation der Rundfunkarchivierung in Deutschland. In: Rundfunk und Geschichte 41(3-4), S. 11-24.

Kramp, Leif (2015): «Innovationshemmungen»; Über den Strukturwandel in Medien und Journalismus. In: epd medien, 13. Mai 2015, S. 19-24.

Kramp, Leif (2015): Die Digitalisierung der Wissenschaft. Oder: 87 105 115 115 101 110 115 99 104 97 102 116. In: LOG IN – Informatik in Schule und Bildung Nr. 180, S. 39-47.

Kramp, Leif (2015): Populärkultur. In: Hepp, Andreas/Krotz, Friedrich/Lingenberg, Swantje/Wimmer, Jeffrey (Hg.): Handbuch Cultural Studies und Medienanalyse. Wiesbaden: Springer VS, S. 207-218.

Kramp, Leif (2015): The digitization of science. Remarks on the alteration of academic practice. In: Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas/Tomanić Trivundža, Ilija/Nieminen, Hannu/Kunelius, Risto/Olsson, Tobias/Sundin, Ebba/Kilborn, Richard (Hg.): Journalism, Representation and the Public Sphere. Bremen: edition lumière, S. 239-251.

Kramp, Leif (2015): The rumbling years. The communicative figurations approach as a heuristic concept to study – and shape – the transformation of journalism. In: Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas/Tomanić Trivundža, Ilija/Nieminen, Hannu/Kunelius, Risto/Olsson, Tobias/Sundin, Ebba/Kilborn, Richard (Hg.): Journalism, Representation and the Public Sphere. Bremen: edition lumière, S. 23-55.

Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas (2015): Introduction: Researching the transformation of societal self-understanding. In: Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas/Tomanić Trivundža, Ilija/Nieminen, Hannu/Kunelius, Risto/Olsson, Tobias/Sundin, Ebba/Kilborn, Richard (Hg.): Journalism, Representation and the Public Sphere. Bremen: edition lumière, S. 7-17.

2014
Kramp, Leif (2014): “L.A. Belongs to the Coyotes.” Interview with Michael Mann. In: Sanders, Steven/Palmer, R. Barton (Hg.): Michael Mann. Cinema and Television. Interviews 1980-2012. Edinburgh: Edinburgh University Press, S. 91-94.

Kramp, Leif (2014): Aufbruch mit offenem Visier. Junge Journalisten sind Hoffnungsträger einer Branche im Umbruch – doch sie müssen ihre Chancen in die eigene Hand nehmen. In: FPC Magazin 2014, S. 42-49.

Kramp, Leif (2014): Der notwendige Bruch mit journalistischen Konventionen. In: Gegenblende 30, November/Dezember <2014, www.gegenblende.de/30-2014/++co++2c6cb2ce-7945-11e4-b234-52540066f352.

Kramp, Leif (2014): Kein Weg zurück – Die schleichende Transformation des Journalismus. In: Goderbauer-Marchner, Gabriele (Hg.): Die Zukunft der Medien. Qualitätsjournalismus im 21. Jahrhundert. München: Universität der Bundeswehr, S. 32-45.

Kramp, Leif (2014): Media Studies without Memory? Institutional, Economic and Legal Issues of Accessing Television Heritage in the Digital Age. In: Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas/Tomanić Trivundža, Ilija/Nieminen, Hannu/Kunelius, Risto/Olsson, Tobias/Sundin, Ebba/Kilborn, Richard (Hg.) (2014): Media Practice and Everyday Agency in Europe. Bremen: edition lumière, S. 227-248.

Kramp, Leif (2014): Rezension zu Markus Behmer u.a. (Hg.) (2014): Das Gedächtnis des Rundfunks. In: H-Soz-Kult 10.11.2014, hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/type=rezbuecher&id=19795&view=pdf.

Kramp, Leif (2014): Rezension zu Michael Haller (2014): Brauchen wir Zeitungen. In: Medien und Kommunikationswissenschaft 4/2014, S. 663-666.

Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas (2014): Introduction: Investigating the Everyday Presence of Media. In: Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas/Tomanić Trivundža, Ilija/Nieminen, Hannu /Kunelius, Risto/Olsson, Tobias/Sundin, Ebba/Kilborn, Richard (Hg.) (2014): Media Practice and Everyday Agency in Europe. Bremen: edition lumière, S. 9-21.

Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2014): Covering the World in Despair: A Survey of German Crisis Reporters. In: Journal of War & Cultural Studies 7(2014), Nr. 1, 18-35.

Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2014): Die Zeitungsmacher: Aufbruch in die digitale Moderne. In: epd medien Nr. 50, 12.12.2014, S. 4-9.

2013
Kramp, Leif (2013): Alternative Finanzierungsmodelle. Neue Konzepte fürs Lokale?. In: Bundeszentrale für politische Bildung – Dossier Lokaljournalismus. www.bpb.de/gesellschaft/medien/151251/alternative-finanzierung.

Kramp, Leif (2013): Es geht um alles: Tesla gegen die New York Times. Analyse. In: WPK Quarterly I/2013, 11-13.

Kramp, Leif (2013): Profession am Scheideweg. Journalismus zwischen Aufbruch und Existenzängsten. In: Kramp, Leif/Novy, Leonard/Ballwieser, Dennis/Wenzlaff, Karsten (Hg.) (2013): Journalismus in der digitalen Moderne. Einsichten – Ansichten – Aussichten. Wiesbaden: Springer VS, S. 33-62.

Kramp, Leif/Novy, Leonard (2013): Journalismus in der digitalen Moderne: Aufbruch in eine ungewisse Zukunft. Kramp, Leif/Novy, Leonard/Ballwieser, Dennis/Wenzlaff, Karsten (Hg.) (2013): Journalismus in der digitalen Moderne. Einsichten – Ansichten – Aussichten. Wiesbaden: Springer VS, S. 235-240.

Kramp, Leif/Novy, Leonard/Ballwieser, Dennis/Wenzlaff, Karsten (2013): Journalismus in der digitalen Moderne: Einführung. In: Kramp, Leif/Novy, Leonard/Ballwieser, Dennis/Wenzlaff, Karsten (Hg.) (2013): Journalismus in der digitalen Moderne. Einsichten – Ansichten – Aussichten. Wiesebaden: Springer VS, S. 7-14.

2012
Kramp, Leif (2012): Access to Cornucopia? The Rise of a New Television Archive Culture on the Web. In: Fortunati, Leopoldina/Gebhardt, Julian (Hg.) (2012): The New Television Ecosystem. Berlin: Peter Lang, S. 83-104.

Kramp, Leif (2012): Fließband der Erinnerung. In: TV Diskurs 16(2012), Nr. 2, S. 32-37.

Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2012): Bedingt innovativ. Wie Zeitungen auf die Medienkrise reagieren. In: epd medien vom 19. April 2012, S. 5-9.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif/Matschke, Alexander (2012): 1000 Dollar für ein Menschenleben. Überlegungen zur Qualität im Krisenjournalismus. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 29-31/2012, S. 22-28.

2011
Ballwieser, Dennis/Böll, Sven/Kramp, Leif/Leifert, Stefan/Meyer, Florian Paulus/Novy, Leonard/Schmidt, Björn B./Schwickert, Dominic/Wenzlaff, Karsten (2011): Journalismus 2020 - Perspektiven für den Journalismus in der digitalen Moderne. Berlin: Stiftung Neue Verantwortung [= Stiftung Neue Verantwortung, Policy Brief 06/11].

Classen, Christoph/Großmann, Thomas/Kramp, Leif (2011): Zeitgeschichte ohne Bild und Ton? Probleme der Rundfunk-Überlieferung und die Initiative ,Audiovisuelles Erbe‘. In: Zeithistorische Forschungen 8(2011), Nr. 1.

Kramp, Leif/Nieland, Jörg-Uwe/Weichert, Stephan (2011): Das Publikum als Qualitätsinstanz. In: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 24(2011), Nr. 1, S. 87-93.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif/Matschke, Alexander (2011): „Stellen Sie sich tot, wenn Sie verwundet werden“. Wie Krisenjournalisten über die Welt im Ausnahmezustand berichten. In: Jäger, Thomas (Hg.) (2011): Die Welt nach 9/11. Auswirkungen des Terrorismus auf Staatenwelt und Gesellschaft. Wiesbaden: VS-Verlag [= ZFAS, Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, Sonderheft 2/2011], S. 989-1009.

2010
Kramp, Leif/Dersjant, Theo (2010): Fact Checking in der Journalistenausbildung. In: Netzwerk Recherche (Hg.) (2010): Fact-Checking: Fakten finden, Fehler vermeiden. Dokumentation zur nr-Fachkonferenz im SPIEGEL-Redaktionsgebäude in Hamburg am 27. und 28. März 2010.. Hamburg: Netzwerk Recherche, S. 54-64.

Kramp, Leif/Dersjant, Theo (2010): Gefördertes Misstrauen / Unter Vier Augen / Hartes Echo (Special Ausbildung). In: Medium Magazin Nr. 6/2000, S. 50-55.

Kramp, Leif/Nieland, Jörg-Uwe/Weichert, Stephan (2010): Medienselbstkritik aus Nutzerperspektive. Grundlegende Anmerkungen zu den Möglichkeiten und Fallstricken von Programmbeschwerden in Deutschland. In: JournalistikJournal Nr. 2/2010, S. 22-23.

Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2010): Brot und Spiele. Drei Probleme und 15 Thesen, warum sich der Journalismus wandeln muss. In: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegung 23(2010), Nr. 3, S. 44-55.

Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2010): Medienlandschaft im Wandel. Herausforderungen für den Journalismus der Zukunft. In: Koll, Horst Peter/Messias, Hans (2010): Lexikon des Internationalen Films – Filmjahr 2009. Marburg: Schüren, S. 30-34.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif (2010): Pressefreiheit ohne Presse? Warum der Qualitätsjournalismus bedroht ist und was wir dagegen tun können. In: Welker, Martin/Elter, Andreas/Weichert, Stephan (Hg.): Pressefreiheit ohne Grenzen? Grenzen der Pressefreiheit. Köln: Herbert von Halem, S. 168-183.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif (2010): Rent a Journalist. Blogs, Twitter, Facebook & Co haben die Matrix der Medienwelt revolutioniert. In: Journalist 60(2009), Nr. 1, S. 46-49.

2009
Kramp, Leif (2009): Jörg Sadrozinski: Der Wilderer. In: Weichert, Stephan/Zabel, Christian (Hg.) (2009): Alpha Journalisten 2.0. Deutschlands neue Wortführer im Portrait. Unter Mitarbeit von Leif Kramp. Köln: Herbert von Halem, S. 220-231.

Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2009): Acht Probleme, acht Chancen für die Presse – eine Analyse. In: Weichert, Stephan/Kramp, Leif/Jakobs, Hans-Jürgen (Hg.): Wozu noch Zeitungen? Wie das Internet die Presse revolutioniert. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 20-67.

Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2009): Die Berliner Republik und ihre Journalisten. In: Kleemann, Maksut/Rabe, Jutta (Hg.): Hauptstadtjournalismus. Journalismus der Hauptstadt. Berlin: AIG I. Hilbinger, S. 61-67.

Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2009): Journalism is dying: Long live Journalism! As alarmists begin to predict the end of newspapers, two German researchers, Leif Kramp and Stephan Weichert, discuss future models for those hoping to maintain media standards. In: Institute of Communication Ethics: ICE blogs vom 24. April 2009.  www.communicationethics.net/news/index.php.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif (2009): Ausgepresst – Wozu noch Zeitungen? In: Leif, Thomas (Hg.) (2009): Schweigen, Lügen und Vertuschen – Wenn die Wahrheit nicht mehr öffentlich wird. Mainz: MainzerMedienDisput, S. 142-146.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif (2009): Labor für Qualitätsjournalismus. In: Bucher, Gina (Hg.): Alphabet der Möglichkeiten. 99 Handlungsanweisungen für eine bessere Welt. München: oekom, S. 134-138.

2008
Kramp, Leif (2008): New York Times. In: Hachmeister, Lutz (Hg.) (2008): Grundlagen der Medienpolitik – Ein Handbuch. München: DVA, S. 281-285.

Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2008): Wer prägt die politische Agenda in der Berliner Republik? In: Leif, Thomas (Hg.) (2008): Brot & Spiele. Finanz-Macht und Demokratieverfall. Dokumentation zum MainzerMedienDisput. Mainz: MainzerMedienDisput, S. 163-170.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif (2008): »Bitte keine französischen Verhältnisse!« Ein medienpolitisches Stimmungsbild zur Zukunft der Qualitätspresse. In: Funkkorrespondenz Nr. 36/37 vom 5. September 2008, S. 3-14.

2007
Kramp, Leif (2007): Manfred Bissinger: Der Kontakter. In: Weichert, Stephan/Zabel, Christian (Hg.): Die Alpha-Journalisten. Deutschlands Wortführer im Portrait. Köln: Herbert von Halem, S. 114-125.

Kramp, Leif (2007): Millionen für das AV-Erbe. In: Rundfunk und Geschichte 33(2007), Nr. 3/4, S. 33-35.

Kramp, Leif (2007): The Changing Role of Television in the Museum. In: Spectator: The University of Southern California Journal of Film and Television Criticism 27(2007), Nr. 1 (Media Access: Preservation and Technologies), S. 48-57.

Kramp, Leif (2007): Western von gestern. Warum Video-Portale im Internet unser Rundfunkerbe retten könnten. Ein Plädoyer. In: Anschlag, Dieter [u.a.] (Hg.) (2007): Jahrbuch Fernsehen 2007. Marl/Berlin: Adolf Grimme Institut [u.a.], S. 46-56.

Kramp, Leif/Weichert, Stephan (2007): Sachdienliche Hinweise. Wenn Zuschauer sich beschweren wollen. In: epd medien Nr. 40 vom 23. Mai 2007, S. 6-9.

2006
Kramp, Leif (2006): Alte Probleme, neue Chancen. AMIA-Konferenz der Bewegtbild-Archivare in Anchorage/Alaska. In: Rundfunk und Geschichte 32(2006), Nr. 3-4, S. 51-54.

Kramp, Leif (2006): Fester Ort für flüchtige Bilder. In Berlin eröffnet das erste Fernsehmuseum Deutschlands. In: epd medien Nr. 36 vom 10. Mai 2006, S. 3-6.

2005
Kramp, Leif (2005): Happy-End im Trauerspiel? Die Entwicklungsgeschichte der »Deutschen Mediathek und Perspektiven für ein »Deutsches Fernsehmuseum«. In: Rundfunk und Geschichte 31(2005), Nr. 3-4, S. 5-19.

 

Interviews

2016

„Prinzip Hoffnung. Wieso sich die deutsche Pressebranche auf den niederländischen Onlinekiosk Blendle einlässt.“ In: Brandeins, April 2016.

„Generation Y - Wochenserie: Digital Natives im Internet“. In: Radio Bremen Fernsehen, buten un binnen, 22. März 2016.

„Millennials - Eine neue Generation rückt in den Mittelpunkt“. In: Deutsche Presse Agentur, 23. Februar 2016.

„Hacker gegen Hass: Können Hacker-Aktionen wie jüngst bei Facebook Hass-Kommentatoren zur Vernunft rufen?“. In: SWRinfo, Nachmittagsinterview, 22. Februar 2016.

„Schöne neue Fernsehwelt. Video-Dienste wie Netflix versorgen mit ihren Angeboten immer mehr Abonnenten“. In: Weser-Kurier, 21. Januar 2016, 18.

„Voraussetzungen der Freiheit von Presse und Rundfunk“. In: Deutschlandradio Kultur, Morgeninterview, 8. Januar 2015.

2015
„Journalismus 2.0“. In: Nordwestradio, Glauben und Wissen, 21. November 2015.

„Das emotionale Netzwerk“. In: Weser Kurier, 19. November 2015, S. 20.

„Humor in den Medien“. In: Nordwestradio, Glauben und Wissen, 13. September 2015.

„Der journalistische Nutzen von Live-Streaming-Apps“. In: ARD-Nachtmagazin, 22. Juli 2015.

„Periscope: Smartphone statt Kamerateam“. In: Der Tagesspiegel, 16. Juni 2015, www.tagesspiegel.de/medien/periscope-smartphone-statt-kamerateam/11920108.html.

„Facebooks Instant Articles – „kritisch prüfen, sorgsam entscheiden“. In: OSK Blog, 15. Juni 2015, www.osk.de/blog/facebooks-instant-articles-kritisch-pruefen-sorgsam-entscheiden.

„Mediale Helden — Helden in den Medien". In: Nordwestradio, Glauben und Wissen, 31. Mai 2015.

„Die Mafia im Visier Studenten aus Mailand entwickeln eine App, um das organisierte Verbrechen in ihrem Land zu bekämpfen“. In: Weser Kurier, 21. Mai 2015, S. 20.

„Hipp und weg: Livestream-Apps auf dem Handy“. In: NDR Fernsehen, Zapp – Medienmagazin, 20. Mai 2015.

„Zusammenarbeit zwischen Google und Zeitungsverlagen“. In: WDR 5 Scala, 5. Mai 2015.

„Journalismus zwischen Aufbruch und Ängsten". In: MDR Figaro, 4. Mai 2015.

„Öffentlich-rechtliche Inhalte brauchen Archivierungs-Pflicht“. In: iRights.info, 14. April 2015, irights.info/artikel/archive-oeffentlich-rechtlicher-rundfunkbeitrag-pflichtexemplar-kramp/25211.

„Ein Schlaraffenland" Medienwissenschaftler Leif Kramp über das vernetzte Fernsehen und die neue Rolle der TV-Sender“. In: Weser Kurier, 2. April 2015, S. 16.

„Filmchen für Milliarden YouTube wird zehn Jahre alt: Wie eine Idee dreier Mittzwanziger zum größten Video-Portal der Welt wurde“. In: Weser Kurier, 12. Februar 2015, S. 16.

"Das Medium Tageszeitung wird nicht abgeschrieben". In: Springer Professional, 20. Januar 2015, www.springerprofessional.de/das-medium-tageszeitung-wird-nicht-abgeschrieben/5479004.html;jsessionid=FF9619A64842A1CC91EB23676A874945.sprprofltc0203.

„BLOGS: Webportal bekommt Print-Geschwisterchen“. In: Kress Report, Januar 2015, S. 12.

2014
„Mit dem Handy hautnah dabei. Neue deutsche Online-Plattform zeigt Videotagebücher von Laien“. In: Weser Kurier, 4. Dezember 2014, S. 18.

„Zur Digitalisierung der Wissenschaft“. In: Ausstellung zum „Tag der deutschen Wissenschaft“ im Deutschen Wissenschaftszentrum (DWZ) Kairo (Deutscher Akademischer Austauschdienst), 15. November 2014.

„Spielen wir Nachrichten. Ein neues journalistisches Genre etabliert sich: Newsgames werden immer populärer“. In: Weser Kurier, 13. November 2014, S. 18.

„Das Smartphone zeigt Größe“. In: Weser Kurier, 23. Oktober 2014,  S. 18.

„Das Leben hacken - Alltagstricks aus dem Internet“. In: Deutsche Presse Agentur, 18. September 2014 (diverse Veröffentlichungen in Print und Online), dpa-AFX ProFeed.

„Die unendlichen Geschichten Mit Amazons E-Book-Flatrate "Kindle Unlimited" können US-Kunden für zehn Dollar so viel lesen, wie sie wollen“. In: Weser Kurier, 24. Juli 2014, S. 18.

„Journalismus und Wissenschaftskommunikation im digitalen Wandel“ In: highlights. Informationsmagazin der Universität Bremen Nr. 29, Juli 2014, S. 6-7.

„‘Der Code beeinflusst uns direkt.‘ Der Medienforscher Leif Kramp über Facebooks geheimes Psychologieexperiment und Ethikstandards der Branche“. In: Weser Kurier, 3. Juli 2014, S. 18.

„Was bedeuten aktuelle Übernahmen auf dem Lokalzeitungsmarkt?“. In: Nordwestradio, 25. Juni 2014.

„Die FAZ nach dem Tode Frank Schirrmachers“. In: Deutschlandradio Kultur, Fazit, 15. Juni 2014.

„Der Anfang ist ‚Heftig‘ – und dann?“ In: NDR Info, Netzwelt, 5. Juni 2014, www.ndr.de/nachrichten/netzwelt/Erfolgreiche-Linkschleudern-im-Netz,heftig106.html.

2013
„Fünf Fragen an: VOCER-Herausgeber Leif Kramp“. In: VOCER, 5. November 2013, www.vocer.org/funf-fragen-an-vocer-herausgeber-leif-kramp/.

„Hat Print noch eine Chance?“ In: FluxFM, Netzwelt, 23. Oktober 2013.

„Mäzenaten- und Stiftungsjournalismus als Erfolgsmodell?“ In: Deutschlandfunk, Markt und Medien, 19. Oktober 2013, www.deutschlandfunk.de/internet-maezene-machen-medien.761.de.html.

„Alles steht im Netz: Brauchen wir noch Zeitungen?“ In: BR Alpha, Tagesgespräch, 8. August 2013.

„Die Premiere von Thomas Roth bei den Tagesthemen“. In: Deutschlandradio Kultur, Mediengespräch, 06. August 2013.

„Mangelnder Zugang zum Medienerbe behindert Zeitgeschichtsforschung. Interview mit Leif Kramp zur „Initiative Audiovisuelles Erbe“. In: Rundfunk und Geschichte Nr. 1-2, 2013, rundfunkundgeschichte.de/artikel/mangelnder-zugang-zum-medienerbe-behindert-zeitgeschichtsforschung/.

„Finanzierungskonzepte der Zukunft“. In: FluxFM, Netzwelt, 01. Juli 2013.

„Zeitungen beteiligen Leser an der Recherche, daran zeigt sich ein erstes Umdenken“. In: Reportercafé, 28. April 2013, reportercafe.de/kramp-zeitungen-beteiligen-leser-an-der-recherche-daran-zeigt-sich-ein-erstes-umdenken/.

„Zukunft der Medienhäuser – der Journalismus am Scheideweg“ / „Innovationen erwünscht? Die Einbeziehung der Leser“. In: Politik-digital.de, 22. und 23. April 2013, politik-digital.de/interview-teil-i-zukunft-der-medienhaeuser-der-journalismus-am-scheideweg/, politik-digital.de/interview-teil-ii-innovationen-erwuenscht-die-einbeziehung-der-leser/.

„Der Samstag soll das Blatt retten“. In: WDR 5, Töne, Texte, Bilder – Das Medienmagazin, 20. April 2013.

„Teures Hobby? Investigative Recherche in deutschen Medien“. In: Deutschlandradio Kultur, 5. April 2013.

„Facebook macht neidisch“. In: FAZ.net, 21. Januar 2013, www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/der-facebook-boersengang/psychologie-facebook-macht-neidisch-12032576.html.

2012
„Der Kunde wird zum Datensatz Firmen durchleuchten Internetnutzer so stark wie noch nie / Bremer Forscher kritisiert fehlende Transparenz“. In: Weser Kurier, 28. Dezember 2012, S. 1.

„Zur Zukunft eines alten Dampfers. Medienwissenschaftler Leif Kramp über den medialen Wandel und die Zukunft der Tagesschau“. In: Weser Kurier, 22. Dezember 2012, S. 19.

„Die Mauer muss hin! Springer-Verlag setzt auf Paywall für ,Die Welt‘“. In: WDR 5, Töne, Texte, Bilder – Das Medienmagazin, 15. Dezember 2012.

„Das Fernsehen der Zukunft. Verbindung von Internet und TV ermöglicht neue Formate / Interaktivität steht im Vordergrund“. In: Weser Kurier, 12. Dezember 2012, S. 22.

„Wie viel ist Ihnen Ihre Zeitung (noch) wert?“. In: WDR 5, Tagesgespräch, 23. November 2012.

„Das ist kein Thema! Warum Nachrichten es nicht in die Nachrichten schaffen“. In: WDR 5, Funkhaus Wallraffplatz, Medienmacher im Gespräch, 25. Juli 2012.

„Der unerwartete Erfolg des Pay-TV in Deutschland: Konkurrenz für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?“. In: WDR 5, Töne, Texte, Bilder – Das Medienmagazin, 18. August 2012.

„Heute startet Sky einen neuen Kanal für hochwertige Serien. Kann sich Bezahlfernsehen in Deutschland doch noch durchsetzen? Gespräch mit Leif Kramp, Kommunikations- und Medienwissenschaftler“. In: Deutschlandradio Kultur, Radiofeuilleton, 23. Mai 2012.

„Wozu noch Zeitung? Schlägt digital Papier?“. In: WDR 5, Funkhaus Wallraffplatz, Medienmacher im Gespräch, 12. Mai 2012.

„Atemloser Häppchenjournalismus“. In: Potsdamer Neue Nachrichten, 19. April 2012, S. 27.

„Lübke, Köhler, Wulff: Wie Bundespräsidenten von den Medien behandelt werden“. In: Bayern 2, Zündfunk, 10. Januar 2012.

2009 - 2011
„Politik als spontaner Reflex auf Umfragen und Medien“. In: Deutschlandradio Kultur, Mediengespräch, 25. Januar 2011: podcast-mp3.dradio.de/podcast/2011/01/25/drk_20110125_0810_d3a98416.mp3.

„Die Zeitung als Luxusprodukt“. In: Friedrich-Ebert-Stiftung, Medien-SommerAkademie 2010: journalistenakademie.fes.de/msa_int_Henrichs_Interview_Leif_Kramp.php.

„Meinungs- und Kampagnenmacher im Raumschiff Berlin“. In: SR2 Kulturradio, Medienwelt, 19. Juni 2010.

„Über die Verwahrlosung des Hauptstadtjournalismus – Medien-Buch analysiert den Berliner Medienbetrieb“. In: RBB, Medienmagazin, 19. Juni 2010.

„Provozierende Blicke hinter die Kulissen der Hauptstadt“ . In: Flensburger Tageblatt, 15. Juni 2010, S. 42.

„Über das verhängnisvolle Wechselspiel von Politik und Medien“ . In: Deutschlandradio Kultur, 11. Juni 2010.

„Die tägliche Jagd nach der Sensation“ . In: WDR5, Aktuelle Kultur, Skala, 17. Mai 2010.

„Klatsch und Tratsch statt Politik“ . In: Deutschlandfunk, Andruck, 17. Mai 2010.

„Mit jedem Journalisten, der gegangen wird, stirbt auch jedes Mal ein Stück redaktionelle Qualität. Google, Wikipedia und Twitter immer häufiger einzige Quellen für Journalisten“. In: Medienhandbuch, 23. April 2009: www.medienhandbuch.de/news/interview-mit-jedem-journalisten-der-gegangen-wird-stirbt-auch-jedes-mal-ein-stueck-redaktionelle-qualitaet-23899.html.