Promotionsprojekte

Formale Voraussetzung für die Annahme als Promotionsstudentin oder Promotionsstudent ist die Anerkennung des Projektes durch den Promotionsausschuss, wozu ein entsprechendes Exposé in Rücksprache mit dem Betreuer/der Betreuerin erarbeitet werden muss. Das Betreuungsverhältnis wird durch eine entsprechende Betreuungserklärung abgesichert (Download_Promotionsvereinbarung.pdf).

Über die fachliche Betreuung hinaus sind die Doktorandinnen und Doktoranden des ZeMKI durch das zweiwöchig stattfindende Forschungskolloquium Medienkultur in die Strukturen des Instituts eingebunden.

Außerdem haben Doktorandinnen und Doktoranden des ZeMKI die Möglichkeit, an der Doctoral Summer School der ECREA (European Communication Research and Education Association) teilzunehmen. Diese findet in den Jahren 2013 bis 2015 jeweils im August am ZeMKI der Universität Bremen statt. Kooperationspartner sind etliche kommunikations- und medienwissenschaftliche Institute oder Fachgebiete von verschiedenen, renommierten europäischen Universitäten (Informationen erteilt Dr. Leif Kramp bzw. sind hier abzurufen).

Im Jahr 2014 hat sich das Doc-Network n(sna) - Qualitative und quantitative Ansätze der Sozialen Netzwerkanalyse gegründet.

Wenn Sie Interesse haben, im Forschungsumfeld des ZeMKI zu promovieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit einem der Hochschullehrer auf.

Liste aktueller Promotionsprojekte

Claudia Czycholl, M.A.

Bilder des Fremden. Fremd- und Selbstbilder von „Gastarbeiter_innen“ in den 1960er und 1970er Jahren in der BRD

Klaas Dierks, M.A.

Zur Geschichte der deutschen Automatenfotografie. Versuch einer ersten umfassenden Darstellung der Geschichte der analogen (deutschen) Automatenfotografie und deren unterschiedlichen Nutzungsarten.

Mareike Dötsch, M.A.

Zuschauerinteraktion – Untersuchung zum Einfluss von Interaktion auf die TV-Rezeption

Karin Elbrecht, M.A.

Persönlichkeitsbezogene Einflussfaktoren auf die Rezeption und Wirkung von Verkehrssicherheitskampagnen (Arbeitstitel)

Ulrike Gerhard, M.A.

Partizipatives Design, offene Daten und gesellschaftliche Teilhabe

Hannah Grünenthal, M.A.

Die Konstrutkion religiöser Autorität in der Charismatischen Erneuerung in der katholischen Kirche in Deutschland

Dipl.-Soz. Marco Höhn

Medien-Event-Marketing. Zur Funktion von populären Medienevents für das strategische Marketing von Rundfunksendern

Dorothee Meier, M.A.

Die Arzt-Patient-Beziehung in einer digitalisierten Welt

Anne Mollen, M.A.

Kommunikative Interaktion in politischen Online-Kommentarforen am Beispiel der Eurokrise

Dennis Reichow, M.A.

Framing Safety – Die Wirkung der Medienberichterstattung auf die subjektive Sicherheit im öffentlichen Personenverkehr

Cindy Roitsch, M.A.

Kommunikative Grenzziehung: Muster kommunikativer Grenzziehung im Mediengenerationenvergleich

Christina Sanko, M.A.

Kommunikative Konstruktion von Erinnerungskulturen in Transformationsgesellschaften und ihren Diasporagemeinschaften: Eine Fallstudie zu Vietnam und vietnamesischer Diaspora in Deutschland

Piet Simon, M.A.

Digitalisierte Freiberuflichkeit im Netz

Monika Sowinska, M.A.

Alltagstherorien des Medienwandels: Zur alltagsweltlichen Konstruktion von Mediatisierungsprozessen

Lisa Spanka, M.A.

Vergegenwärtigung von Geschlecht und Nation im Museum 

Sonja Witte, M.A.

Nicht Jenseits der Subjekte: Eine Studie über Dynamiken des Unbewussten in der Kulturindustrie am Beispiel psychoanalytischer Filmtheorien.

Abgeschlossene Promotionsprojekte